MyBookChallenge – Teil 1

Willkommen zu meinen #mybookchallenge Beiträgen! Diese Challenge wurde von BooksOnDemand erstellt. Um euch nicht mit vielen kurzen Beiträgen zu bombardieren, habe ich mich entschieden, drei Blogbeiträge mit je zwei bis drei Aufgaben zu machen. Dieser Blogbeitrag wird somit bei den Challenges vom 2., 4. und 7. Dezember um einen Textbeitrag erweitert. Schaut für diese drei also immer wieder bei Teil 1 vorbei!

Ihr werdet in den nächsten drei Wochen einen Einblick in meine Geschichte erhalten, welche ich gerade schreibe. Es handelt sich also sozusagen um ein Sneakpeek 😉 Die Aufgabe vom 30. November habe ich weggelassen, da man dies ganz einfach bei meinem ersten Blogbeitrag hier lesen kann.

Nun wünsche ich euch aber viel Spass beim Lesen!

2. Dezember – Charakterliebe

Beschreibe deine Protagonistin in einem Satz und erzähle an welchem Ort oder in welcher Situation sich dein Charakter am wohlsten fühlt. (Da ich lange Sätze gar nicht mag, habe ich mir erlaubt, zwei Sätze zu schreiben)


Emily ist gegen aussen eine selbstbewusste Person, verbirgt innerlich aber das Verlangen nach Selbstfindung und Änderung. Dies lässt sie oft egoistisch und arrogant wirken.

Das Gefühl, von jemanden gebraucht zu werden, lässt sie hell erstrahlen. Umgeben von Leuten, die sie lieben und ihr Aufmerksamkeit entgegenbringen, fühlt sie sich am wohlsten. Auf ihrer Reise ist es jedoch schwer für Emily zu merken, von welchen Menschen sie wirklich beides erhält. Denn sie begegnet auch Personen, die die Liebe nur vortäuschen, um eigene Ziele zu erreichen.

4. Dezember – Friends Forever

Wer ist die Person, die deiner Protagonistin am wichtigsten ist und warum? Was verbindet die beiden? (Die Freundschaft ist in meiner Geschichte noch nicht ganz ausgereift, deshalb war diese Aufgabe besonders schwer für mich)


Nach einem Ereignis in ihrer Heimat, welches Emilys Leben auf den Kopf stellt, möchte sie sich ändern. Dafür muss sie sich viel Zeit für sich selbst nehmen und merkt schnell, dass Ablenkung keinen Platz auf diesem Weg findet. Doch auch in schweren Zeiten braucht man Freunde. Bei einem Au Pair Meeting lernt sie Laura kennen. Durch die gemeinsame Liebe zu Countrymusik und dem Verlangen nach einer Freundin, finden die beiden schnell zusammen. Doch dass die Freundschaft funktioniert, müssen die beiden ihren Egoismus zur Seite schieben und einander Verständnis entgegenbringen. Nach einigen Startschwierigkeiten sind die beiden unzertrennlich und Laura hilft Emily trotz den Beziehungsproblemen sich selbst nicht zu verlieren.

7. Dezember – Winter is coming

Wie würde ein stürmischer Wintertag innerhalb deiner Geschichte aussehen? Beschreibe eine Szene, die zu deinem Manuskript passt.


Bereits der dritte Tag, an dem die weisse Schneedecke draussen alle in die Häuser sperrt. Emily schaut aus dem Fenster und seufzt. Ihre Hostkids werden bestimmt wieder voller Energie in den Tag starten, welche sie dann wegen des Schneesturms nicht rauslassen können. Es wird ein harter Tag werden. Emily zieht sich wie immer gemütliche Kleidung an, bindet ihre Haare zu einem Pferdeschwanz und macht sich auf den Weg nach oben. Tucker und Maddie spielen bereits im Spielzimmer miteinander. Als Maddie Emily erblickt, zieht sie sich mit aller Kraft an der Couch hoch. Bereits vor ein paar Wochen hat sie angefangen sich auf die Beine zu zeihen aber alleine laufen kann sie noch nicht. Emily begrüsst die beiden mit einem Küsschen und geht dann in Richtung Küche. Überraschenderweise steht aber Helen, ihre Hostmam, bereits mit einer grossen Schüssel vor dem Herd.

“Wer hat Lust auf Pancakes?”, ruft sie voller Freude durchs ganze Haus. Tucker braucht keine 3 Sekunden und steht schon neben Emily in der Küche.

“Ich will. Ich will”, schreit er mit seinem hohen, lieblichen Stimmchen. Helen hebt ihn hoch und setzt ihn neben sich auf die Theke. Bei den beiden hat es sich bereits zur Gewohnheit gemacht, dass Helen die Pancakes in die Pfanne giesst und Tucker die M&Ms, Schokoladenstücke oder Marshmallows darauf gibt. Sein Gesicht, während er diese Aufgabe konzentriert meistert, ist unersetzlich. Emily lacht und dreht sich in Richtung Spielzimmer, um die Kleine zu holen. Doch Maddie ist bereits mit wackelnden Beinen, ausgestreckten Armen und einem riesen Grinsen auf dem Weg zu ihr.

“Oh mein Gott. Sie läuft! Sie läuft ganz alleine!”, schreit Emily aufgeregt. Sie kann ihren Augen nicht trauen. Sie kann kaum Luft holen, da steht auch Helen neben ihr. Phil, ihr Hostdad, kommt die Treppe hinuntergerannt.

“Maddie, schau dich an! Wie ein grosses Mädchen!”, jubelt Helen fröhlich. Auch Tucker und Phil fangen an zu klatschen und stimmen in die Freudenschreie mit ein. Maddie scheint die Aufmerksamkeit zu geniessen, denn sie strahlt über beide Ohren und präsentiert Stolz noch ein paar weitere Schritte. Emily war immer der Meinung das der Abend, an dem sie Jason kennenlernte, der schönste in ihrem Leben war. Doch dieser Morgen mit der ganzen Hostfamily und diesem einmaligen Erlebnis toppt jede schöne Erinnerung, die sie in ihrem Leben je hatte.


Der erste Teil ist nun beendet. Hier kommst du gleich zum zweiten Teil!


One thought on “MyBookChallenge – Teil 1

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s