Wie man mit Kritik umgeht!

Kritikfähigkeit ist nicht jedermanns Stärke. Meine war es zumindest nie! Ich habe mich jedoch bereits stark verbessert und bin nun viel offener gegenüber Kritik. Um es auch dir zu ermöglichen, besser mit Kritik umzugehen, findest du hier 4 Tipps:

Zuhören und nicht verteidigen

Die Verteidigung ist die erste Reaktion, die Personen gegenüber Kritik haben. Es ist jedoch wichtig, dass du genau zuhörst und nicht diskutierst. So kannst du sicher sein, dass du auch alles richtig aufnehmen kannst und die Sichtweise des Kritikers verstehst. Durch ein persönliches Feedback kannst du vom Ton deines Gegenübers auch oft herausfinden, ob die Kritik konstruktiv ist. Besteht die Kritik aus Neid oder Unwissen, wirst du das mit aufmerksamen Ohren schnell herausfinden.

Bei Fragen nachhaken

Damit du Kritik umsetzen kannst, musst du sie auch richtig verstehen. Deshalb musst du unbedingt nachfragen, wenn etwas unklar ist. Es kann vorkommen, dass dein Gegenüber sich nicht so gut ausdrücken kann oder ihr aneinander vorbeiredet. In einem Gespräch können diese Differenzen geklärt werden. Ebenfalls ist es wichtig Beispiele zu erhalten. Dann steht dir bei der Umsetzung auch nichts mehr im Weg.

Kritik hinterfragen

Du musst nicht immer gleicher Meinung sein, wie deine Kritiker. Wie überall gibt es auch bei den Lesern verschiedene Vorlieben und man wird nie alle erfüllen. Wenn du also ein Feedback erhältst, dass deiner Meinung keinen Sinn macht, dann musst du es auch nicht umsetzen. Das ist dein Buch und du entscheidest schlussendlich, wie dies gestaltet ist. Es ist aber auch wichtig, an diesem Punkt Fehler einzugestehen.

Reflektieren

Eine Kritik muss nicht von heute auf morgen beachtet werden. Schreibe dir die wichtigsten Kritikpunkte auf, die du dir durch den Kopf gehen lassen möchtest. Nehme dir danach sicher ein bis zwei Tage Zeit (oder länger), um dir darüber Gedanken zu machen. In dieser Zeit wird einem klarer, welchen Punkten man Beachtung schenken möchte und auch wie man diese am besten in der eigenen Geschichte umsetzen kann.


Und das allerwichtigste: Schaue Kritik als Chance an! Es geht darum dein Werk zu verbessern und ohne “negatives” Feedback ist das nicht möglich. Ich sehe dabei Feedback und Kritik mehr als Verbesserungsvorschläge, die du umsetzen kannst aber nicht musst.


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s