Die Planungsphase

Die Geschichte für mein Buch hatte ich bereits im Kopf. Es handelt sich um eine Liebesgeschichte von einer jungen Frau, die als Au Pair nach Amerika reist. Wenn du mich kennst, kommt dir das sehr bekannt vor, da ich selber ja als Au Pair nach Amerika reiste. Durch eigenen Erlebnisse dort wurde ich zu dieser Geschichte inspiriert. Es handelt sich aber keinesfalls um eine wahre Geschichte! Dies möchte ich an dieser Stelle klar betonen.

Nach dem ich mich entschieden habe, der Schneeflockenmethode eine Chance zu geben, habe ich ca. Anfangs August mit meinem Projekt begonnen. Diese Methode ist eine Technik, um aus einer Idee einen Roman zu zaubern. Es handelt sich dabei um eine Anleitung aus zehn Schritten und ist deshalb sehr leicht erlernbar. Wenn du mehr über diese Methode erfahren willst, kannst du gerne bei meinem letzten Beitrag hier reinschauen. Nun geht es aber viel mehr um meine eigenen Erfahrungen in der Planungsphase.

Vieles wird sich ändern

Obwohl die Idee von Anfang an stand, hat die Schneeflockenmethode vieles an meiner Geschichte geändert. Sobald man eine Idee hat, kommen auch die Vorstellungen, wie man diese umsetzen möchte. Man macht sich aber zu wenig Gedanken darüber, ob diese Vorstellungen überhaupt funktionieren. Bei den ersten beiden Schritten der Schneeflockenmethode musste ich noch nichts ändern. Ich tat mir zwar schwer, die richtigen Worte zu finden, doch die Geschichte blieb, wie gedacht. Bei Schritt 3 habe ich für die Hauptcharaktere die Storylines aufgeschrieben und beim Vergleichen der Storylines habe ich “Fehler” festgestellt. Mit Fehler meine ich Logikfehler in der Geschichte. Danach habe ich bei jedem Schritt irgendetwas geändert, was mir dann doch nicht passte oder einfach keinen Sinn ergab.

Anpassung der Schneeflockenmethode

Die Schneeflockenmethode ist super – bei dieser Meinung bleibe ich! Trotzdem hatte ich mit gewissen Schritten Probleme und habe diese ein wenig meinen Bedürfnissen angepasst. Richtig Mühe hatte ich dann bei Schritt 7 – die Charakterblätter. Ich habe mir wirklich vorgenommen, diesen Schritt richtig zu meistern. Ich habe jedoch schnell gemerkt, dass die detaillierte Planung der Charaktere gar nicht meine Stärke ist. Also habe ich diesen Schritt vorerst weggelassen.

Da ich bei Schritt 6 bereits eine Zusammenfassung geschrieben habe, gab ich diese nun an vier Leute zum Probelesen. Viele meiner Leser, die selber schreiben, sind nun bestimmt völlig überrascht! Denn die eigene Geschichte jemandem zum Lesen zu geben, fordert Überwindung. Früher oder später ist dies jedoch notwendig und bei mir war es eher früher als später. Meine Freunde und Familie haben mir auch konstruktives Feedback gegeben. Tatsächlich habe ich danach auch einiges geändert. Sogar die eine Katastrophe in meinem Buch wurde komplett gestrichen. Durch was ich sie ersetze, bin ich mir noch nicht zu 100% sicher aber eine Idee habe ich bereits. Nach dem Feedback habe ich mich dann doch ein bisschen an Schritt 7 gewagt und die Charakterblätter begonnen. Ich ergänze diese nun während dem Schreiben immer mal wieder mit neuen Fakten. Damit es dir ein bisschen einfach fällt als mir, habe ich eine Vorlage kreiert. Diese findest du unter Downloads gleich hier. Natürlich habe ich anschliessend mit Schritt 8 weitergemacht jedoch mache ich auch diesen Schritt von Zeit zu Zeit und nicht alles auf einmal.

Fazit

Die ganze Planungsphase hat mich ca. einen Monat gekostet. Doch diese Zeit war gut investiert! Wie ihr sieht ist es sehr wichtig, eine Planungsphase vor dem Schreiben einzuplanen, da man sich später viel Arbeit erspart. Ich möchte mir gar nicht vorstellen, wie lang es gedauert hätte, die eine Katastrophe in meinem Buch komplett umzuschreiben, nach dem ich die ganze Geschichte bereits zu Papier gebracht hätte. Deshalb nimm dir Zeit, dein Buch zu planen und gib die Zusammenfassung jemandem zum Lesen. Falls dir die Schneeflockenmethode nicht passt, kannst du sie wie ich an deine Bedürfnisse anpassen. Vielleicht findest du aber auch andere Methoden, die dir bei deinem Buch helfen.


One thought on “Die Planungsphase

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s